Sachwalter

Sachwalterschaft

Die Aufgaben einer SachwalterIn 

  • Menschen mit einer geistigen Behinderung oder einer psychischen Erkrankung sind manchmal nicht in der Lage, ihre Angelegenheiten selbständig zu regeln.
  • Um sie in dieser Situation vor Nachteilen zu bewahren, kann ein Sachwalter oder eine Sachwalterin durch das Gericht bestellt werden.
  • Das Sachwalterrecht bietet die Möglichkeit, die individuell benötigte Unterstützung zu geben.
  • SachwalterInnen kümmern sich beispielsweise um die finanzielle Situation, vertreten betroffene Menschen vor Behörden und halten persönlichen Kontakt.

Wie bekommt man eine SachwalterIn?

  • Einen entsprechenden Antrag können Betroffene bei Gerichten stellen. Angehörige können dort eine Anregung zur Sachwalterschaft geben. Das Gericht kann aber auch selbst tätig werden, wenn es dazu eine Notwendigkeit sieht.
  • Jeder, der den Eindruck hat, dass jemand in seinem Umfeld die Unterstützung eines Sachwalters benötigt, kann beim Bezirksgericht ein Sachwalterschaftsverfahren anregen.

Wer wird SachwalterIn?

  • SachwalterInnen sind vor allem Angehörige oder nahestehende Personen.
  • Gibt es komplizierte Rechtsprobleme können auch Rechtsanwälte oder Notare als SachwalterIn bestellt werden.
  • Fehlen geeignete Angehörige oder nahestehende Personen, können diese Aufgabe Vereine für Sachwalterschaft übernehmen. Oft machen auch schwierige Lebensumstände der Betroffenen diese Lösung erforderlich. Die Vereine geben die jeweils zuständigen ehrenamtlichen oder hauptberuflichen MitarbeiterInnen bekannt.

Was kostet eine Sachwalterschaft?

SachwalterInnen können bei Gericht einen Antrag auf Aufwandsersatz (z.B. Fahrt-, Telefonkosten) und Entschädigung (5% des jährlichen Nettoeinkommens des Betroffenen ohne zweckgebundene Einkünfte wie Pflegegeld). Zusätzlich können 2% des 10.000 Euro übersteigenden Vermögens als Entschädigung beantragt werden.

Ihre Frage an uns






Sie verwenden einen veralteten Browser. Um diese Homepage richtig darzustellen, empfehlen wir eine aktuelle Version von Internet Explorer oder Firefox.